Selbstdarstellung der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien

Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien (© AHK)

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien

Bilaterale Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft sind ein seit vielen Jahren bewährtes Instrument der deutschen privaten Außenwirtschaft und der wichtigste Partner im Ausland für die Außenwirtschaftsförderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Sie vertreten – zusammen mit den deutschen Auslandsvertretungen (Botschaften und Konsulate) – offiziell die Interessen der deutschen Wirtschaft gegenüber der Politik und Verwaltung im jeweiligen Gastland, derzeit an 120 Standorten in über 80 Ländern.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, Dachorganisation der deutschen Industrie- und Handelskammern, unterhält seit 1994 in Almaty die Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Kasachstan, die seitdem als Interessensvertreter deutscher Firmen und Partner für kasachische Firmen erfolgreich tätig ist.

Die gesamte Region Zentralasien hat in den letzten Jahren für die deutsche Wirtschaft an entscheidender Bedeutung gewonnen, so dass der Beschluss gefasst wurde, das Aufgabengebiet der Repräsentanz stark zu erweitern und sie 2008 in ein Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien aufzuwerten. Dieser Umstand und die Entsendung eines deutschen Leiters zeugen von der stark gewachsenen Bedeutung insbesondere Kasachstans, aber auch der gesamten Region für die deutsche Politik und Wirtschaft.

Hauptaufgabe des Büros ist die Begleitung und Betreuung wirtschaftlicher Aktivitäten deutscher Unternehmen in Kasachstan und den anderen zentralasiatischen Ländern sowie die Unterstützung lokaler Firmen bei wirtschaftlichen Kontakten nach Deutschland.

Deutsche wie auch lokale Unternehmen nutzen die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien unter anderem für:

  • Bereitstellung wirtschaftsbezogener Basisdaten
  • Bereitstellung von Kontaktadressen potentieller Geschäftspartner
  • Vermittlung und Begleitung von Geschäftskontakten
  • Beratung zu rechtlichen Gesichtspunkten bei der Gründung von Firmen und Repräsentanzen im jeweils anderen Land
  • Organisation von Unternehmerreisen, Konferenzen und Seminaren

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien vertritt die Interessen der Deutschen Wirtschaft in Kasachstan und den anderen Ländern Zentralasiens und genießt dabei die ausdrückliche Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums sowie der Deutschen Botschaften in den jeweiligen Ländern.

Usbekistan als eines der wichtigsten Länder Zentralasiens ist einer der Betreuungsschwerpunkte der Delegation. Seit November 2008 hat das Büro einen Bevollmächtigten für Usbekistan, der in der usbekischen Hauptstadt Taschkent als Ansprechpartner für deutsche und usbekische Firmen zur Verfügung steht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien

Kontakt:

Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien
Leiter : Jörg Hetsch
Kurmangasi Str. 84 A 
050022 Almaty, Kasachstan
Tel: +7 727 267 4141
Fax: +7 727 2501139
ahk-za%27%com,almaty

Jörg Hetsch Bild vergrößern Jörg Hetsch, Delegationleiter der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien (© Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien)

Bevollmächtigter der Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien in Usbekistan

Herr Dariush Eftikhar
Tel./Fax: +998 71 2771343
Mob.: +998 90 9894856
xnet%27%uz,ahktasch