Lesewettbewerb für Deutschschülerinnen und -schüler der usbekischen Schulen

Die Deutsche Botschaft Taschkent hat am 7. November 2016 den neunten Lesewettbewerb für Deutschschülerinnen und -schüler der usbekischen Schulen und Lyzeen (9. Klasse und 1. Studienjahr) im Akademischen Lyzeum „Shayhontohur“ bei der Universität für Weltwirtschaft und Diplomatie Taschkent veranstaltet.

Dieses Jahr konnten neben SchülerInnen aus 16 Partnerschulen auch SchülerInnen aus 13 zusätzlichen Schulen aus Städten und Dörfern Usbekistans am Wettbewerb teilnehmen, die in schulinternen Vorentscheiden für diese Veranstaltung nominiert wurden.

Die Leistungen in Lese- und Vortragsfähigkeit, aber auch im Textverständnis, wurden durch drei Jurys ermittelt, die sich aus Vertretern des Goethe-Instituts, der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen sowie der Deutschen Botschaft zusammensetzten.

Der Gewinner der Gruppe A des diesjährigen Wettbewerbs ist Aziz Imamov, Schüler der 9. Klasse der Schule Nr. 60 Taschkent. Renata Baybekova, Schülerin des 1. Studienjahres aus dem Lyzeum Nr.2 bei der Weltsprachenuniversität in Taschkent und Daler Saidov, Schüler der 9. Klasse der Schule Nr. 51 in Samarkand, teilten den 2. Platz.

In der Gruppe B belegte Azizbek Jonibekzoda, Schüler der 9. Klasse aus der Schule Nr. 19 in Urgentsch, den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Shahnoza Satibaeva aus dem Lyzeum Nr. 2 in Urgentsch, und den dritten Platz Iroda Akbarova, Schülerin der 9. Klasse von der Schule Nr. 48 in Oltinkul in der Andischaner Region.

In der Gruppe C belegte Kamola Hojieva aus dem Lyzeum Nr. 2 für Informationstechnologie in Samarkand den ersten Platz. Den zweiten Platz belegte Firuza Gafurova aus dem Lyzeum Nr. 4 in Buchara und den dritten Platz Oydina Alieva von der Schule Nr. 5 in Bagdad Ferganaer Region.

Zum Abschluss des Wettbewerbs konnten die freiwilligen Teilnehmer ihre Talente bei der Herstellung der Kerzengläser, beim Singen oder bei Sketcheaufführung zeigen.

Der Wettbewerb ist eine Tradition und motiviert die Schüler durch Konkurrenz und vermittelt Spaß am Deutschlernen.