Das Konzert der klassischen Musik des „Usbekischen staatlichen Kammerorchesters der traditionellen Musikinstrumente „Sogdiana“

Am 20. November 2015 präsentierte die Deutsche Botschaft Taschkent ein Konzert im Großen Saal des Staatlichen Konservatoriums in Taschkent. Das „Usbekische staatliche Kammerorchester der traditionellen Musikinstrumente „Sogdiana“ spielte die Werke von Schubert, Bach, Beethoven, Mahler, Schnittke, Mozart, Schumann, Wagner, Mendelssohn, Last, Händel und Orff. Es wurde zum ersten Mal Richard Wagners der „Ritt der Walküren“ auf usbekischen traditionellen Musikinstrumenten gespielt. Das Konzert war ein großer Erfolg.

Das 1991 gegründete usbekische staatliche Kammerorchester für Volksinstrumente "Sogdiana" ist Preisträger internationaler Festivals und des Wettbewerbs "Golden Trophy". Die künstlerische Leiterin und Dirigentin des Orchesters ist Frau Prof. Firuza Abdurakhimova. Das Orchester setzt sich aus talentierten Künstlern zusammen, die sich zum Ziel gesetzt haben, alte Traditionen musikalischer Darbietung auf usbekischen Volksinstrumenten zu erhalten und einen musikalischen Dialog durch Freundschaftskonzerte und Treffen mit Künstlern aus aller Welt voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit deutschen Künstlern gestaltet sich dabei besonders intensiv, u.a. wurden ein "Usbekisch-Bayerischer Dialog", Goethes Gedichte "West-östlicher Diwan" unter musikalischer Komposition der usbekischen Komponistin Dilorom Saydaminova und ein Konzert für alte Barockmusik mit dem Ensemble „Ombrа de luce“ eingespielt. Außerdem führte „Sogdiana“ 2013 mit Unterstützung der Deutschen Botschaft das Projekt zur Erstellung der musikalischen Begleitung zum deutschen Stummfilm „Austernprinzessin“ (1919) auf und tourte damit erfolgreich durch die usbekischen Städte wie Taschkent, Fergana, Andischan und Namangan.