So ein Zirkus!

Eine internationale Artistentruppe aus usbekischen, französischen, dänischen und deutschen Künstlern hat in einem gemeinsamen Zirkusprojekt an die Tradition des usbekischen Straßenzirkus angeknüpft.

Vom 15.- 27. Mai haben die deutsche Botschaft, die französische Botschaft und das Goethe-Institut Artisten eingeladen, die gemeinsam mit usbekischen Artisten ein Programm erarbeitet und einstudiert haben, das in Taschkent, Ferghana und Andischan auf öffentlichen Plätzen gezeigt wurde. Dort faszinierten sie mit ihren Vorstellungen das ganze Publikum – nicht nur die Kinder. Die aus Frankreich und Deutschland angereisten Zirkuskünstler Chloe Moura, Marion Collé, Matthieu Hibon, Kira Paas und Anders Jensen, gaben auch Meisterklassen und Workshops im Zirkuscollege und im Zirkus.

Zirkusprojekt 2015

Deutsch-französisch-usbekisches Zirkusprojekt „Sirk.Uz“