Buchara, Bahouddin-Nakschbandi-Komplex

Herzlich willkommen bei der Deutschen Botschaft Taschkent!

Wichtiger Hinweis

Die Medien-Akkreditierung für den OSCE-Ministerrat 2016 am 8. und 9. Dezember in Hamburg ist ab sofort geöffnet.
Weitere Informationen (auf Englisch)

Weihnachtsmarkt 2016

Traditioneller Weihnachtsbasar im Botschaftsgarten

Die deutsche Botschaft Taschkent hat am Freitag, den 02.12.2016, ihren traditionellen Weihnachtsbasar im Botschaftsgarten veranstaltet. Neben weihnachtlicher Musik wurden den über 700 Gästen Glühwein, Erbsensuppe, Bratwurst, Waffeln und andere Leckereien angeboten...

Weihnachtliches Hamburg bereitet sich auf den OSZE-Ministerrat in Hamburg vor

Eine starke OSZE für ein sicheres Europa

Gemeinsamer Beitrag von Frank-Walter Steinmeier und den Außenministern Italiens (Paolo Gentiloni) und Österreichs (Sebastian Kurz) zum Treffen der OSZE-Außenminister in Hamburg. Erschienen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (07.12.2016).

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kommen am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Stipendienausschreibung

Zur Intensivierung der Sportförderung bietet das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig im Jahr 2017 einen zusätzlichen Kurs für Sportmanagement in englischer Sprache in Leipzig an. Zeitraum: 27.02.2017 – 31.07.2017 In diesem Kurs werden verschiedene Aspekte des Sportmanagements besprochen. Dazu zählen Organisation im Sport, Finanzierung im Sport, Sportmarketing, Sportveranstaltungsmanagement und Personalmanagement im Sport.

(© AA)

Von der Bundeshauptstadt zur Hauptstadt für Nachhaltigkeit: Der UN-Standort Bonn

Seit 1991 das Berlin/Bonn-Gesetz verabschiedet wurde, sind nicht nur Institutionen und Behörden von der ehemaligen Hauptstadt in die neue umgesiedelt. Bonn hat sich neu erfunden – als Hauptstandort der Vereinten Nationen in Deutschland.

Kranz am Jakkasaraj-Friedhof in Taschkent

Ansprache des Botschafters Höfer-Wissing zum Volkstrauertag

... Dieser Volkstrauertag, an dem wir hier in Taschkent an den Gräbern vor allem junger Menschen stehen, stellvertretend für viele Millionen, mahnt uns Heutige und die künftigen Generationen zum Frieden. Über 200 Kriege bzw. Bürgerkriege überall auf der Welt seit dem Ende des 2. Weltkrieges zeugen davon, dass Gewalt, Hass und Intoleranz bedauerlicherweise ihren Platz in vielen Teilen der Welt nicht nur behauptet haben. Im Gegenteil, sie haben wohl eher noch zugenommen. In diesem Jahr, in dem sich ...

Lesewettbewerb 2016

Lesewettbewerb für Deutschschülerinnen und -schüler der usbekischen Schulen

Die Deutsche Botschaft Taschkent hat am 7. November 2016 den neunten Lesewettbewerb für Deutschschülerinnen und -schüler der usbekischen Schulen und Lyzeen (9. Klasse und 1. Studienjahr) im Akademischen Lyzeum „Shayhontohur“ bei der Universität für Weltwirtschaft und Diplomatie Taschkent veranstaltet. Dieses Jahr konnten neben SchülerInnen aus 16 Partnerschulen auch SchülerInnen aus 13 zusätzlichen Schulen aus Städten und Dörfern Usbekistans am Wettbewerb teilnehmen, die in schulinternen Vorentscheiden für diese Veranstaltung nominiert wurden.

Frank-Walter STeinmeier

Steinmeier wirbt bei OSZE-Konferenz in Berlin für Toleranz und Vielfalt

Am 20. Oktober 2016 kamen über 350 Teilnehmende aus den OSZE-und Partnerstaaten, darunter die Außenminister Mazedoniens und Moldaus, zu einer Vorsitzkonferenz zum Thema ‚Toleranz und Vielfalt’ in Berlin zusammen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier eröffnete die Konferenz gemeinsam mit dem Generalmusikdirektor der Staatsoper, Daniel Barenboim. In seiner Rede forderte Steinmeier die Teilnehmenden auf, Vielfalt als Chance für unsere Gesellschaften zu begreifen und den zunehmenden Phänomenen des Nationalismus, der Hetze und Hassrede ein gemeinsames Prinzipiengerüst entgegen zu stellen. Ein solches Prinzipien- und Wertegerüst stehe in Deutschland und der OSZE auf festem Boden des Grundgesetzes bzw. der OSZE-Verpflichtungen - den Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit, den Grundrechte und der Menschenwürde.

Mehr zum Thema

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Evaluierung: Menschenrechte in Deutschland

Deutschland hat während des Vorsitzes in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) 2016 eine unabhängige Evaluierung zum Stand der eigenen Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen in der "menschlichen Dimension" durchführen lassen. Es folgte damit dem Beispiel des schweizerischen (2014) und serbischen (2015) Vorsitz.

Durchgeführt hat diese Evaluierung das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR). Untersucht wurden vom DIMR im Evaluierungsbericht fünf Themen: Toleranz und Nichtdiskriminierung, Geschlechtergleichheit, Bekämpfung des Menschenhandels, Wahlrecht (Rechte von Menschen mit Behinderungen) sowie Transparenz und demokratische Institutionen.

Theaterfestival 2016

Theaterfestival der Kulturzentren der Deutschen Minderheit Usbekistans 2016

Das Theaterfestival der deutschen Sprache 2016 wurde erfolgreich durchgeführt. Am 10. und 11. September zeigten die Jugendlichen der vier Kulturzentren der Vereinigung "Wiedergeburt" in Taschkent, Fergana, Samarkand und Buchara mal wieder, auf welch hohem Niveau sie Theater spielen können.

Stipendienausschreibung

Die Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin fördert Graduierte und Promovierte aller Fachrichtungen aus Frankreich, Großbritannien, den USA und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, die Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen für einen Studien- und Forschungsaufenthalt in Berlin nutzen wollen. Es werden 15 Stipendien in Höhe von monatlich 1.100 € für Graduierte und 1.630 € für promovierte Wissenschaftler vergeben, davon anteilig 330 € Miete für ein Apartment im Internationalen Studienzentrum Berlin. Bewerbungsschluss ist am 15.12.2016 für das kommende Studienjahr (1.10.2017 - 31.7.2018): www.parlament-berlin.de/de/Das-Parlament/Studienstiftung

Anerkennungsleistung für ehemalige zivile deutsche Zwangsarbeiter

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 6. Juli 2016 die Richtlinie über eine Anerkennungsleistung für ehemalige deutsche Zwangsarbeiter (sog. ADZ-Anerkennungsrichtlinie) gebilligt. Danach sollen die Betroffenen für ihr erlittenes Zwangsarbeiterschicksal eine finanzielle symbolische Anerkennung in Höhe von 2500 € enthalten. Die näheren Voraussetzungen zum Erhalt der Leistung sind in der ADZ-Anerkennungsrichtlinie geregelt, die nach der Veröffentlichung im Bundesanzeiger auch online unter www.bva.bund.de/zwangsarbeiter zur Verfügung gestellt wird.

Die ADZ-Anerkennungsrichtlinie tritt am 1. August 2016 in Kraft. Die Richtlinie wird durch das Bundesverwaltungsamt durchgeführt. Antragsformulare mit erläuternden Hinweisen auch in der englischen, polnischen, rumänischen und russischen Landessprache können ab dem 1. August 2016 auf der Homepage des Bundesverwaltungsamtes unter www.bva.bund.de/zwangsarbeiter abgerufen werden. Weitere Informationen finden Sie bereits jetzt auf dieser Homepage.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutscher OSZE-Vorsitz 2016 - "Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wieder herstellen"

Zum 1. Januar 2016 hat Deutschland den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen und trägt damit die Verantwortung, die Organisation 2016 sicher durch die stürmischen Zeiten aktueller Krisen und Herausforderungen zu führen. Am 14. Januar 2016 hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Einzelheiten des Vorsitzprogrammes den 57 Teilnehmerstaaten in Wien vorgestellt.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Stacheldraht

Anerkennungsleistung an ehemalige sowjetische Kriegsgefangene

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Mai 2015 beschlossen, dass ehemalige sowjetische Kriegsgefangene eine symbolische finanzielle Anerkennungsleistung erhalten sollen.

Studierende mit Laptop

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Terminvergabesystem

Kalender Bild vergrößern (© colourbox) Wichtig!!! Um einen Visaantrag zu stellen (egal welche Antragsart bzw. Aufenthaltszweck), benötigen Sie einen Termin.

Den Termin buchen Sie oder auch gerne eine Person Ihres Vertrauens kostenlos über das Terminvergabesystem des Auswärtigen Amts im Internet. Wie Sie einen Termin vereinbaren können und Zugang zum Terminvergabesystem erhalten, erfahren Sie unserem Merkblatt.

Achtung

Wichtiger Hinweis für Touristen!

Ausländer müssen sich innerhalb von drei Tagen beim OVViG (Verwaltung für Ein-/Ausreise und Staatsbürgerschaft, ehemals OViR) des jeweiligen Stadtbezirks anmelden. Bei einem Hotelaufenthalt übernimmt das Hotel die Registrierung. Bitte beachten Sie, dass bei Einreise mit einem Touristenvisum eine Registrierung nur über Hotels erfolgen kann. Sofern Sie anderweitig unterkommen möchten, sollten Sie sich eine Einladung des Gastgebers besorgen und darauf achten, dass die usbekischen Vertretungen ein entsprechendes Besuchsvisum ausstellen. Bitte überprüfen Sie Ihre Registrierung und sehen Sie davon ab, Registrierungsbelege durch Dritte beschaffen zu lassen, da anderenfalls Schwierigkeiten bei der Ausreise auftreten können.

Der Registrierungsbeleg muss bei der Ausreise vorgelegt werden. Die Einhaltung der melderechtlichen Vorschriften wird von den zuständigen usbekischen Behörden derzeit äußerst penibel überprüft. Die Mindeststrafe bei Missachtung der Vorschriften beträgt ca. 700,- €. Für eine Anmeldung für einen Zeitraum von bis zu einem Monat beträgt die Anmeldegebühr 20 US $.

Weitere Reisehinweise finden Sie über die untenstehenden Links.

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Taschkent:
(08.12.2016)
8 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
19:19:30 3 °C
Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Informationen über Deutschland und die Arbeit der Botschaft erhalten Sie von uns regelmäßig auf facebook. Besuchen Sie uns unter

http://www.facebook.com/olmoniya

Botschafter Neithart Höfer-Wissing

 

Einreise nach Deutschland

Wir wollen Ihnen die Einreise nach Deutschland so leicht wie möglich machen - hier finden Sie alle relevanten Informationen zur Beantragung eines Visums sowie das Antragsformular und die Checkliste als pdf-Datei zum Herunterladen.

Visainformationssystem (VIS) und Biometrie bei Schengenvisa

Blaues Informationsschild

Bei der Beantragung von Schengen-Visa werden auch Fingerabdrücke genommen. Grundlage ist das Visa-Informationssystem (VIS), weitere Informationen finden Sie hier.

Kindereinträge im Reisepass der Eltern

Schild, das auf die Passkontrolle bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland hinweist

ACHTUNG! Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind ab dem 26. Juni 2012 ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen.

Elektronische Deutschenliste (ELEFAND)

Meldeformular

Alle Deutschen, die im Ausland leben, können in eine Krisenvor- sorgeliste
aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt pass- wortgeschützt im online-Verfahren.
Mehr Infos dazu unter folgendem Link:

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Berliner Zeitungsmarkt

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

deutschland.de

deutschland.de

Deutschlands prominenteste Webadresse versteht sich als die zentrale Plattform für ein modernes Deutschlandbild. Facebook, Twitter, Youtube, der DE-Blog und weitere Social-Media-Kanäle öffnen deutschland.de für Partizipation und Interaktion.

Modestandort Berlin

(© AA)

Berlin – Stadt der Mode? Das war nicht immer so.

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit.   

Usbekistan in Bildern

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Reise-App des Auswärtigen Amts

Alle Infos des Auswärtigen Amtes für Ihre sichere Auslandsreise in einer App. Zum kostenlosen Download.

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Gut leben in Deutschland

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.